TEIL 4
WIE PORSCHES RESTAURIERT WERDEN - ELEKTRIK UND FINISH

Sogar technisch eher ahnungslose Autofahrerinnen oder Autofahrer öffnen ab und zu die Motorhaube ihres Fahrzeugs, und viele können dann zumindest die rudimentären Elemente der dort verbauten Technik identifizieren. Doch anders sieht es beim Thema Elektrik aus: Selbst in Fahrzeugen älterer Bauart sind hunderte Meter von Kabeln und Leitungen verbaut (noch mehr in modernen Fahrzeugen mit ihrer aufwendigeren Elektrik). Sich in einem Kabelbaum zurechtzufinden, ist eine Aufgabe, die man besser Spezialisten überlässt.

TEIL 3
WIE PORSCHES RESTAURIERT WERDEN -
MOTOR UND INNENRAUM

Außen hui, aber innen pfui? – Das geht bei der Restaurierung eines Classic Cars natürlich gar nicht. Ein Oldie, der äußerlich wieder tadellos in Schuss ist, freut zwar den Betrachter, aber der Fahrer sitzt nun mal drinnen und will sich dort ebenfalls wohlfühlen. Soll heißen: Ein Großteil einer fachgerechten Autorestaurierung findet unter dem Blech statt: Motor, Getriebe, Radaufhängung, Elektrik und Elektronik, Brems- und Abgasanlage und natürlich der Innenraum.

TEIL 2
WIE PORSCHES RESTAURIERT WERDEN - KAROSSERIEREPARATUR UND LACKIERUNG

Selbst bei Fahrzeugen, die auf den ersten Blick in einem guten, fahrbereiten Zustand zu sein scheinen, zeigen sich bei einer genaueren Untersuchung oft Schäden oder Mängel, die behoben werden müssen. Zum Beispiel durch Korrosion: Manche Metallteile sind durch Rost so angegriffen, dass sie sich nicht mehr retten lassen.

TEIL 1
WIE PORSCHES RESTAURIERT WERDEN

Die Restaurierung von Classic Cars kann, je nach Ausgangszustand, eine sehr langwierige und aufwendige Sache sein. Denn nimmt man ein altes Auto erst mal genauer unter die Lupe, tun sich oft hinter jedem demontierten Teil eine neue „Baustelle“ auf.