BOLDMEN CR 4

Exklusive Farbe für ein exklusives Auto

„Royal Magenta ist eine wirklich elegante Farbe“, findet Friedhelm Wiesmann von der Sportwagen-Manufaktur BOLDMEN. „Sie setzt sich von anderen Farben deutlich ab – und darum passt sie hervorragend zu unserem Roadster.“ Was sich am realen Objekt feststellen lässt: Anfang des Jahres hat BOLDMEN einen seiner exklusiven, handgefertigten CR 4-Roadster in Royal Magenta lackiert.

Royal Magenta ist die „Color of the Year 2022“, die der Lackhersteller Axalta jedes Jahr vorstellt. Die Spannweite dabei ist groß: Im vergangenen Jahr fiel die Wahl auf „ElectroLight“, ein vergleichsweise hartes, strahlendes und „technisches“ Gelbgrün. In diesem Jahr hingegen ging man einen anderen Weg und wählte mit Royal Magenta einen warmen, dunklen und „luxuriösen“ Rotton mit einem opulenten Finish. Die Farbe erscheint im Sonnenlicht beerenrot mit granatroten Nuancen, offenbart jedoch nachts eine dunkle, geheimnisvolle Optik. Was am CR 4 besonders gut zur Geltung kommt.

BOLDMEN setzt beim Thema Lack auf erfahrene Partner: Lacke kommen von Standox, der Support von der Artur Gevelhoff GmbH, die die Standox Produkte als Leitgroßhändler in Süddeutschland vertreibt. Diese Partnerschaft hat – obwohl der BOLDMEN CR 4 erst vor einigen Monaten auf den Markt kam – bereits Tradition.

„Wir haben schon bei zwei Vorgängerprojekten mit Standox gearbeitet“, erklärt Wiesmann. „Die Qualität der Lacke und Komponenten ist hervorragend, und sie lassen sich sehr gut verarbeiten. Und bei Gevelhoff schätzen wir die erstklassige Betreuung. Bei Fragen zum Lack ist jederzeit ein Fachmann ansprechbar, der uns kompetent weiterhilft.“

Gevelhoff hat seine Zentrale in Holzkirchen südlich von München. Doch für die Betreuung des Kunden BOLDMEN steht seit kurzem auch das viel näher gelegene und hochmodern ausgestattete Schulungszentrum des Unternehmens in Bibertal bei Ulm zur Verfügung. Dort pflegt man einen engen Kontakt mit den Autobauern aus Welden. „BOLDMEN ist für uns ein sehr spannendes Projekt“, sagt Verkaufsleiter Hubert Albert. „Wir freuen uns sehr, dass wir dabei mitwirken können.“

 

Im Zuge dieser Kooperation kam es auch zur Lackierung des CR 4 mit der Nummer 08 aus der Sonderedition „First Thirty“ in Royal Magenta. Die Zusammenarbeit unterstreicht auch die Unternehmensphilosophie von BOLDMEN: „Unser Ziel ist“, so Friedhelm Wiesmann, „deutsche Ingenieurskunst und deutsche Handwerkskunst miteinander zu verbinden. Und das gilt natürlich auch für die Lackierung.“

Bildergalerie