Herausforderung weiße Perlglanzreparatur

Die Lackierpraxis zeigt: Reparaturen von dreischichtigen weißen Perlglanzlacken sind sogar für Lackierprofis eine anspruchsvolle Sache. Denn dabei ist nicht nur fachliches Know-how, sondern auch Erfahrung gefragt. In einem neuen Trainingsvideo auf dem YouTube-Kanal StandoxOnline demonstriert ein Fachmann, wie man es richtig macht.

Weiß, eine der weltweit beliebtesten Autofarben, ist nicht gleich Weiß: Oft hat diese „unbunte“ Farbe einen Perlmutteffekt – und das macht eine Lackreparatur, sowohl von Teilen als auch von einer kompletten Fahrzeugseite, zu einer Herausforderung für Fahrzeug-Lackiererinnen und -Lackierer. Auch auf Classic Cars macht dieses besondere Weiß eine gute Figur. „Wir bekommen viele Anfragen zum richtigen Reparaturverfahren bei Perlglanzlackierungen, gerade auf größeren Flächen“, erklärt Harald Klöckner, Axalta International Training Leader und Refinish Product Specialist für die Region Europa, Naher Osten und Afrika. „Darum haben wir dieses Video produziert und ins Web gestellt.“

Das Trainingsvideo konzentriert sich auf Techniken, bei denen der Basislack Standoblue eingesetzt wird. Ein Experte führt durch alle Schritte einer 3-Schicht-Perlglanzreparatur, in konkreten Fall einer kompletten Fahrzeugseite. Besonders hilfreich: Das Video erläutert nicht nur, wie man es richtig macht, sondern auch, wie man Fehler behebt, falls doch mal welche aufgetreten sind.

Harald Klöckner gibt eine Reihe grundsätzlicher Tipps zu dem komplexen Thema: „Machen Sie sich vor dem Beginn einer 3-Schicht-Reparaturlackierung mit der Erstellung von Farbmustern und dem Beilackierverfahren vertraut“, sagt er. „Und verwenden Sie bei einer weißen Perlglanzlackierung auch einen weißen Füller. Das spart später beim Basislack Material.“ Auch die richtige Produkteinstellung spielt bei der Lackierung großer Flächen mit mehreren Überlappungsbereichen eine Rolle. „Eine langsamere Produkteinstellung“, erklärt Klöckner, „hält den Lackfilm länger offen und verringert die Gefahr von Wolkenbildung. Vor allem bei hohen Temperaturen hilft eine größere Düseneinstellung, die Applikationsgeschwindigkeit beizubehalten und über die ganze Fläche einen gleichmäßig nassen Film zu erzeugen. Aber schauen Sie sich das Ganze am besten in unserem Video an – hier werden diese Punkte genau erklärt.“

Das neue Trainingsvideo ist nicht das einzige zu diesem Thema auf YouTube/StandoxOnline. Ein weiteres zeigt die Reparatur weißer Perlglanzlacke auf kleineren Karosserieflächen. Klöckner: „Sie sollten sich beide Videos unbedingt zusammen anschauen. Dann klappt’s auf Anhieb mit der Perlglanzlackierung.“